Noch mehr Features: Die Rundum-Erneuerung von Backlinktest.com

Schon gemerkt? Backlinktest.com erstrahlt in frischem Glanz!

Wir haben „gewerkelt“ was das Zeug hält, um Backlinktest.com optisch aufzumöbeln. Gleichzeitig haben wir auch die Gelegenheit genutzt, um die Seite für Sie mit einem noch größeren Funktionsumfang auszustatten!

Altbewährtes mit neuen Features: Der Backlinkchecker

Wir haben einiges an Zeit und Manpower in die Überarbeitung unserer Seite gesteckt! Altbewährtes haben wir beibehalten – ergänzt um neue nützliche Funktionen. Und das alles natürlich in optisch ansprechendem und modernem Design!

Aber nun einmal ganz von vorne für all diejenigen, die unseren Backlinkcheck noch nicht kennen (eher unwahrscheinlich, aber möglich;)! Was macht der Backlinkchecker überhaupt?

Links, welche von anderen Websites auf den eigenen Internetauftritt verweisen, werden als so genannte „Backlinks“ bezeichnet und sind ein wichtiger Google-Rankingfaktor. Dabei gilt vor allem: Qualität vor Quantität“!

Doch woher weiß man eigentlich, welche Links auf die eigene Website verweisen oder noch viel wichtiger: Welche Schlüsse lassen sich daraus für die eigene Backlinkaufbau-Strategie ziehen?

Sie sind überfragt!? Kein Wunder: Klingt erst mal kompliziert – ist aber eigentlich ganz einfach, versprochen!

Mit unserem Backlinkchecker haben all diejenigen ein wertvolles Instrument an der Hand die wissen wollen, woher Backlinks stammen und wie es um deren Qualität bestellt ist.

Geben Sie auf unserer modernisierten Startseite www.backlinktest.com Ihre URL ein. Soll lediglich ein Quick-Check (dieser zeigt nur Linkquellen inklusive der zugehörigen IPs) der Domain durchgeführt werden, wird hier der Haken gesetzt. Ist die Domain mit und ohne den Suffix „www“ zu überprüfen, ist hier das entsprechende Feld unter der Eingabemaske zu markieren. Nach dem Klick auf „Go“ ist eine Rechenaufgabe zu lösen um zu verifizieren, dass Sie kein „Roboter“ sind. Anschließend dauert es etwa 1-5 Minuten, bis die Analyse-Ergebnisse vollständig vorliegen

Das Beste ist: Der Service ist nicht nur schnell und zuverlässig, sondern vor allem auch GRATIS!

NEU: Ausführlichere Analyse-Ergebnisse und Interpretationshilfen

Wurde die URL der zu checkenden Domain eingegeben, ist auf den ersten Blick eine Tabelle mit den jetzt noch ausführlicheren Analyseergebnissen ersichtlich.

Im Folgenden ein paar Erläuterungen, damit Sie die Ergebnisse direkt einordnen können! Ausführliche Informationen zur Interpretation gibt es jetzt übrigens ganz neu auch hier!

[Spalte 1] Vor der Backlink-URL finden steht ein „Plus-Zeichen“, welches wir zur besseren Übersichtlichkeit integriert haben. Mit einem Klick hierauf werden zu einer Domain weitere Unterseiten angezeigt, die einen Backlink enthalten.

[Spalte 2] Hinter dem Plus steht die Backlink-URL. Mit einem Mouseover können Sie sich diese ganz anzeigen lassen.

[Spalte 3] Als Webmaster besteht die Möglichkeit, im Code die Attribute „nofollow“ und „follow“ für einen Link zu vergeben. Das bedeutet, man legt fest, ob einem Link weiter gefolgt werden soll oder nicht – ob er also als Backlink fungiert. Mit Hilfe eines Ampelsystems lässt sich nachvollziehen, ob einem Link gefolgt wird (grün) oder ob das eben nicht der Fall ist (rot). Wichtig zu wissen: Für Google ist ein organisch gewachsenes Linkportfolio von immenser Bedeutung. Damit dieses also möglichst natürlich scheint, ist ein gutes „Mischungsverhältnis“ von dofollow- und nofollow-Links zu empfehlen.

[Spalte 4] Mit dem so genannten „Alexa-Ranking“ werden Seitenabrufe von Websites gesammelt und ausgewertet. Was zunächst als Orientierungshilfe und zum Katalogisieren des Webs gedacht war, dient heute als guter Anhaltspunkt, wie gut eine Seite besucht wird und damit auch, wie wertvoll ein Backlink von dieser ist. Dabei gilt: Je niedriger der Alexa-Rank, desto höher die Besucherzahlen und damit die Qualität des Backlinks.

[Spalte 5] Hier erhalten Sie eine Übersicht über die Anzahl externer Links, welche unsere Crawler auf der Backlink-URL gefunden hat – zum Beispiel 6. Das bedeutet konkret: Neben dem gefundenen Backlink verlinkt der Inhalt auf 6 weitere externe Seiten. Je höher die Anzahl der externen Links, desto mehr wird auch der so genannte „Linkjuice“ geschwächt – also die Kraft, die ein einzelner Link hat. Google selbst hat keine konkrete Richtlinie herausgegeben, wie viele externe Links pro Unterseite sinnvoll sind – hierbei sollte man jedoch nicht übertreiben.

[Spalte 6] Der Qualitätsfaktor soll Ihnen auf einen Blick den „Wert“ des jeweiligen Backlinks offenlegen. Dabei beziehen wir sowohl den ermittelten Alexa-Rank ein, aber auch die Anzahl der Backlinks pro Unterseite, Social Signals, das Verhältnis von ein- und ausgehenden Links, ob eine HTTPS-Verschlüsselung vorliegt sowie einige weitere relevante Google-Rankingfaktoren.

[Spalte 7] In der Spalte „Ziel“ überprüfen wir bei jedem Link, ob er sich zum Zeitprunkt des Backlinkchecks wirklich auf der Seite befindet. Ist das nicht der Fall, kann es dafür auch andere Gründe als eine Löschung geben: Zum Beispiel, weil die jeweilige Website gerade nicht erreichbar ist. Es erscheint ein rotes Ausrufezeichen.

[Spalte 8] Ob es sich bei dem Link um einen Text- und Bildlink handelt, zeigen in der nächsten Spalte die Buchstaben „T“ oder „B“.

[Spalte 9] In der vorletzten Spalte findet sich der Linktext, sofern es sich, wie in Spalte 8 ersichtlich, um einen Textlink handelt.

[Spalte 10] Die IP-Adresse der jeweiligen Domain ist ebenfalls auf den ersten Blick ersichtlich. Ein gutes Linkportfolio ist dadurch gekennzeichnet, dass Backlinks von möglichst vielen verschiedenen IPs kommen.

[Spalte 11] Hinter der IP-Adresse findet sich das Symbol „i“, das weitere wichtige Infos zur IP liefert – wie eine Bildvorschau, ob Title-Tag Meta-Beschreibung auf der Seite vorhanden sind und wie diese lauten, ob ein Wiki-Eintrag besteht und seit wann die Seite online ist.

Übrigens: Wissen Sie eigentlich, was Ihre Konkurrenz SEO-technisch so treibt? Unser Backlinkchecker eignet sich nämlich nicht nur hervorragend, um die eigene Seite eingehend zu analysieren. Es lohnt sich zu checken, woher Ihre stärksten Wettbewerber Backlinks bekommen. Möglicherweise ist es ebenfalls lohnend, hier einen Link zu platzieren!

NEU: Zusammenfassung der getesteten Website

Die Tabelle liefert einen hervorragenden Überblick über die wichtigsten Aspekte zu einer Backlink-URL.

Doch damit nicht genug: Ab sofort gibt es auch noch ausführliche Statistiken, die in grafisch aufbereiteten Diagrammen angezeigt werden. So ist auf einen Blick die Verteilung von Linkqualität, dofollow- und nofollow-Links, den Anteil verschiedener bzw. gleicher IPs, das Verhältnis von Text- zu Bildlinks und noch vieles mehr ersichtlich!

Aber auch häufige Linkziele, Fakten zu Textlinks und weitere Eckdaten rund um die Website finden sich hier.

NEU: Das Rundum-Sorglos-Paket

Sie wundern sich, ob in der Übersichtstabelle wirklich alle Backlinks angezeigt werden? Wollen wissen, auf welchem Weg man an mehr starke Backlinks kommt?

Unser Backlinkchecker bereitet jetzt nicht nur die Analyseergebnisse noch ausführlicher für Sie auf, sondern punktet auch mit wertvollen Zusatzinformationen, Tipps, Tricks und nützlichen Erklärungen!

Außerdem finden sich Links zu verschiedenen Tools, wenn zum Beispiel eine kostenlose graphische Backlinkanalyse oder eine ausführliche Website-Analyse mit einem weiteren Instrument gestartet werden soll um zu eruieren, ob die Seite im Ranking mit dem Wettbewerb mithalten kann. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, über uns Partner zum Aufbau von hochwertigen Links zu finden.

Fazit: Sichtbarkeit ist das A und O

Wir haben den Backlinkcheck „in die Neuzeit“ geholt – aber nicht nur optisch! Unsere Kunden profitieren jetzt auch von noch ausführlicheren Analyseergebnissen, zahlreichen Erklärungen, Tipps und Tricks!

Ob Sie nun ihre eigene Domain testen wollen oder schauen möchten, wie der Wettbewerb im Hinblick auf Backlinks und Ranking aufgestellt ist: Der Backlinkchecker hilft Ihnen dabei: Wie immer schnell, zuverlässig und kostenfrei! Analyseergebnisse lassen sich als PDF oder CSV-Datei exportieren – hervorragend also für Präsentationen beim Chef, Abteilungsleiter oder bei Kunden.

Das Wissen, das aus den Backlinkcheck-Analysen herausgezogen wird, ist bares Geld wert, denn: Backlinks stellen einen unglaublich wichtigen Rankingfaktor dar. Wenn Sie wissen, wie es um Ihre Backlinks bestellt ist und wie sich diese positiv beeinflussen lassen, wird Ihre Website langfristig im Google-Ranking weiter vorne landen. Heißt: Sichtbarkeit bei Ihrer Zielgruppe und demzufolge auch mehr Umsätze!

written by

Mitgründer von Backlinktest.com - DEM Backlinkchecker :-)
Related Posts

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.