Plattform „Web.dev“: Google unterstützt Webentwickler

Der Beruf des Webentwicklers ist äußerst vielschichtig und die Branche sehr schnelllebig. Neben entsprechenden Informatik- bzw. Webentwicklungskenntnissen, muss man schließlich auch bei Neuentwicklungen und natürlich auch SEO-technisch immer auf dem neuesten Stand sein. Wer das leistet, ist ein gefragter Experte und nicht nur in Anstellungsverhältnissen heiß begehrt, sondern bringt auch die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Selbständigkeit mit.

Umso schöner ist es, wenn einem hier und da der Arbeitsalltag ein wenig erleichtert wird. Da Googles erklärtes Ziel ist, die Suchergebnisse und die Websites immer qualitativ hochwertiger ausfallen zu lassen, stellt der Konzern immer wieder auch nützliche Tools zur Verfügung.

So nun auch die Plattform „Web.dev“, die bei der Optimierung einer Website unterstützen und Usern in Zukunft weiterhin das bestmögliche Surf-Erlebnis garantieren soll. Auf der Plattform finden Interessierte – Webentwickler und natürlich auch Website-Betreiber- zahlreiche Tipps und Anleitungen.

Wir haben diese mal genauer für Sie in Augenschein genommen.

Neu: Die Google-Plattform „Web.dev“

Googles neuestes Werk kommt mit einem schlichten aber modernen und übersichtlichen Design um die Ecke:

Quelle: https://web.dev/ (aufgerufen am 24.11.2018)

Unter dem Menüpunkt „Learn“ sind Anleitungen zu den folgenden Bereichen zu finden:

  • Schnelle Ladezeiten
  • Stabilität des Netzwerks
  • Allgemeine Sicherheitsaspekte einer Website
  • Auffindbarkeit eines Webauftritts
  • Optimierung zur Installation auf Mobilgeräten und
  • Barrierefreiheit von Webauftritten

Mit einem Klick auf „Explore“ gelangt man tiefer in die einzelnen Themenbereiche. Diese sind nach entsprechenden Lern-Lektionen, in einer thematisch sinnvollen Reihenfolge, aufgeschlüsselt.

Quelle: https://web.dev/fast (aufgerufen am 24.11.2018)

Zunächst erscheint eine Übersicht, die verrät welche Lektionen nun folgen sowie eine Übersicht der damit verfolgten Lernziele.

Quelle: https://web.dev/fast (aufgerufen am 24.11.2018)

Wer nun etwas nach unten scrollt, kriegt alle einzelnen Lektionen zur Optimierung der Website angezeigt:

Quelle: https://web.dev/fast (aufgerufen am 24.11.2018)

Die vorgeschlagene Reihenfolge führt einen sinnvoll durch die einzelnen Lektionen und verspricht so den größtmöglichen Lernerfolg.

Hinter dem Menüpunkt „Measure“ verbirgt sich eine weitere wertvolle Hilfestellung. Nach der Anmeldung mit dem Google-Konto haben Webentwickler die Möglichkeit, eine URL hinsichtlich verschiedenster Kriterien auf den Prüfstand stellen zu lassen.

Quelle: https://web.dev/measure (aufgerufen am 24.11.2018)

Hier wird die URL auf Performance, SEO-Optimierung, Barrierefreiheit und vieles mehr gecheckt.

Googles Plattform: In der Beta-Phase

Die Nutzung der Learning-Plattform ist kostenlos möglich – und für Google selbst natürlich nicht ganz uneigennützig, denn schließlich sollen hochmoderne und gut optimierte Websites die User-Experience steigern. Mehr zu den Beweggründen findet sich, in ausführlicher Natur, unter dem Reiter „About“.

Das Projekt befindet sich aktuell noch in der Beta-Phase, sodass sich durchaus hier und da noch kleine Fehlerchen einschleichen können.

Fazit

Web.dev macht mit vielen nützlichen Tipps, Tricks und Anleitungen von sich reden und greift damit insbesondere Webentwicklern und Website-Betreibern, die noch dazulernen oder ihr Wissen auffrischen wollen, unter die Arme. Darüber hinaus werden fundierte Tipps zur Umsetzung des in der Theorie Gelernten zur Verfügung gestellt und die Performance der eigenen Seite (oder natürlich auch die der Wettbewerber) lässt sich überprüfen. Alles in allem also ein rundes Angebot.

Reinschauen lohnt sich in jedem Fall – auch wenn man glaubt, bereits über alle notwendigen Kenntnisse zu verfügen. Sicherlich gibt es noch den ein oder anderen Kniff, den man als Webentwickler oder Betreiber einer Website in seinen Alltag einbauen kann und der wertvolle Zeit spart.

Schließlich ist die Optimierung einer Website nicht einmalig umzusetzen, sondern – im Hinblick auf stetige Veränderungen des Google Algorithmus und des Nutzungsverhaltens – ein langfristiges To-Do.

written by

Mitgründer von Backlinktest.com - DEM Backlinkchecker :-)
Related Posts

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.