Twitter: Einbindung von Tweets in Google-Suchergebnisse

Twitter ist ein beliebter Microblogging-Dienst, der mittlerweile über rund 250 Millionen aktive Nutzer verfügt. Das soziale Netzwerk kennzeichnet, dass für Postings nur 160 Zeichen zur Verfügung stehen – dies bedeutet: Man ist als Unternehmen gezwungen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und trotzdem eine aussagekräftige Botschaft zu überbringen.

Viele Unternehmen, so zum Beispiel auch die Deutsche Bahn, nutzen Twitter als Service-Kanal, z.B. um über Fahrplanänderungen oder aktuelle Nachrichten zu informieren.

Wie nach vielen Spekulationen bereits im Februar offiziell bekannt wurde, werden künftig relevante Tweets in Echtzeit in den Google-Suchergebnissen auftauchen. Was es damit auf sich hat und welche Auswirkungen es auf den Bereich Suchmaschinenoptimierung in diesem Zuge geben wird, das zeigen wir Ihnen im Folgenden.

Kooperation zwischen Twitter und Google

Bereits vor rund fünf Jahren begann Google damit, Tweets in die Suchmaschinen-Ergebnisse einzubetten. Diese Kooperation dauerte jedoch nicht lange an – bereits zwei Jahre nach dem Start schloss Twitter die eigene Datenbank und verweigerte Google den Zugriff. Doch wie heißt es so schön: Was lange währt, wird endlich gut. So haben Twitter und Google beschlossen, dass Tweets demnächst wieder, in Echtzeit, in die Google-Suchergebnisse integriert werden sollen. Das funktioniert über eine so genannte Echtzeit-API namens „Firehorse“

Tweets und Google-Suchergebnisse

Die beiden Konzern-Giganten haben angekündigt, dass – bereits in der ersten Jahreshälfte von 2015 – die ersten Zeichen der Kooperation in den Suchergebnissen sichtbar werden sollen.
In diesen Tagen war es nun in den USA bereits soweit: Google startete erste kleine Experimente zur Integration von Tweets in der mobilen Suche. Einige Nutzer konnten also bereits einen Blick auf das Ergebnis der Zusammenarbeit werfen und erfahren, wie die Integration in Zukunft aussehen wird. Weiteres wollte Google noch nicht bekannt geben – auch die in den vergangenen Tagen sichtbaren Ergebnisse sind noch nicht in Stein gemeißelt.

Ein Sprecher von Google äußerte sich dazu folgendermaßen: “As mentioned in Twitter’s earnings call back in January, we’ve partnered to bring their real-time content to Google Search. We’ve started some small experiments in mobile search, but we don’t have more to announce at this point.”

Twitter-Integration und Suchmaschinenoptimierung

Mittlerweile sorgen weit mehr als 200 Google-Rankingfaktoren dafür, dass sich Website- und Blog-Betreiber heutzutage auch zumindest mit den Basics der Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzen müssen. Umso wichtiger ist also die Frage, welche Auswirkungen die Integration von Twitter in die Google-Suchergebnisse im Hinblick auf das Thema „SEO“ haben wird bzw. nach welchen Kriterien Google die Tweets „einstufen“ wird. Da der Konzern hierauf noch keinen Hinweis gegeben hat, sind bislang nur Spekulationen möglich.

Eine Vermutung bezieht sich darauf, dass die Trendstärke einen wesentlichen Einfluss auf das Tweet-Ranking bei Google haben wird. In diesem Zuge werden Signale, wie die Häufigkeit der Verwendung bestimmter Hashtags und Keywords, ein ausschlaggebender Faktor sein.

Aber auch die Reaktionen auf einen Tweet, also wie häufig mit diesem interagiert wurde, könnte als Kriterium herangezogen werden.
Die Anzahl der Follower eines Twitterers oder das Verhältnis zwischen Followern und Gefolgten oder die Anzahl ausgehender Links eines Twitter-Accounts könnte Google ebenso als Anhaltspunkt für die Einstufung verwenden.

Fazit

Fakt ist: In Zukunft stehen Website-Betreibern, Social Media- und SEO-Profis weitere Türen zur Positionierung des eigenen Contents in den Google-Suchergebnissen offen. Wer sich in der Vergangenheit um die Nutzung eines Twitter-Kanals „gedrückt“ hat, sollte nun schnellstmöglich tätig werden, um SEO-technisch nicht „ins Hintertreffen“ zu geraten – schließlich weiß man noch nicht genau, wie sich die Anzeige von Tweets in den Google-Suchmaschinenergebnissen tatsächlich auswirken wird. Was in der Vergangenheit versäumt wurde, lässt sich auf die Schnelle nicht nachholen und womöglich geht so wertvolles SEO-Potenzial verloren.

Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden, sobald es zu dieser spannenden Thematik Neuigkeiten gibt.

written by

Mitgründer von Backlinktest.com - DEM Backlinkchecker :-)
Related Posts

2 Responses to "Twitter: Einbindung von Tweets in Google-Suchergebnisse"

  1. Christina says:

    Hallo Maik,

    danke für den Tipp. Ich schade, dass noch nicht klar ist, auf was genau Google Wert legt bei den Tweets.

    Das heißt erstmals fleißig weiter tweets.

    Viele Grüße

    Christina

    Antworten

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar zu backlinktest.com (Maik) Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.