Backlinktest.com feiert 1. Geburtstag

Nun feiert Backlinktest.com schon seinen einjährigen Geburtstag. Grund genug, ihm einen Blog zu spendieren und unsere Nutzer mal hinter die Kulissen schauen zu lassen.
Zunächst vielen Dank an unsere treuen Nutzer für eure zahlreichen Feedbacks, Vorschläge und Meinungen. Vieles davon haben wir in das Projekt mit einfließen lassen. Und dies möchten wir auch in Zukunft weiter ausbauen und freuen uns immer über Anregungen, Meinungen aber auch Kritik.

Wie alles begann …

Für unsere Webprojekte waren wir Anfang 2010 auf der Suche nach einem guten und kostenlosen Backlinkchecker. So probierten wir diverse Tools durch, welche unserer Meinung aber verschiedene Funktionen vermissen ließen oder keine optimalen Ergebnisse lieferten. Auch waren die Qualität und die Anzahl der Backlinks sehr fluktuierend und manchmal gab es auf der ausgewiesenen URL kein Verweis auf unsere Seite.

Das war für uns der Anlaß, über ein eigenes Tool nachzudenken, welches unseren Kriterien entspricht. Die Idee war geboren, nur wie setzt man so ein Vorhaben um? Wie sollte die interne Struktur des Backlinkcheckers aufgebaut sein, welche Programmiersprache wird verwendet, woher erhalten wir die Daten und soll ein eigener Server zum Einsatz kommen. Allein die Recherche dazu dauerte schon monatelang, bis wir eine Grobstruktur in unsere Überlegungen brachten. Für die Umsetzung suchten wir uns einen erfahrenen Partner, mit dem wir die erste Grundversion des Backlinkcheckers innerhalb von 3 Monaten auf die Beine stellten. Doch fertig war er damit noch lange nicht. Neue Werte (wie z.B. den XOVI Wert) füllten die Tabelle und die PDF Ausgabe wurde mehrfach überarbeitet. Anfang September war es dann soweit: Die erste Beta des Backlinkchecker war fertig.

Die ersten Tage …

Zeit also, das Tool in der Szene und potenziellen Nutzer bekannt zu machen. Was geht da besser als die sozialen Netzwerke wie Facebook und Twitter!? Kaum war die News draussen, erlebte der BLC einen wahren Besucherstrom, was uns freute – dem Tool aber nicht gut tat. Auf so viele Anfragen und Test war er einfach nicht ausgelegt und quittierte seinen Dienst, was uns natürlich ziemliche Kopfschmerzen bereitete. Also zurück an den Schreibtisch und die Kalkulationen – und schon wenig später war das Tool wieder voll einsatzfähig.

Während der Neukonfiguration, erhielten wir viele positive Feedbacks und Aufmunterungs E-Mails. Dies bestärkte uns, die Arbeit schneller voranzutreiben. Allerdings schraubten wir nur unter der Haube. Das etwas puristische Design wurde so belassen, da es großen Anklang fand.

Das erste Jahr

Das dies nicht die letzte Änderung am BLC war, war uns bewußt. Und so wurde weiter fleißig das Script modifiziert. Ein Aspekt, den wir zu Beginn etwas unterschätzt hatten, waren die Datenquellen. Die Suchmaschine Google bot nur unzureichende Ergebnisse, ebenso wie Yahoo. Entweder war die ausgegebene Anzahl vermeintlicher Seiten zu gering oder auf den angegebenen URLs gab es keinen Backlink. Neue Datenquellen mussten her!
Und so fanden wir in SEOMoz und weiteren Anbietern zuverlässige Datenlieferanten und konnten nun auf einen ausreichend großen Datenpool zurückgreifen. Doch damit nicht genug, wir vergrößern stetig unseren Datenbestand und sind immer auf der Suche nach neu anzuzapfenden Quellen.

Der erste Nachwuchs

Wie die tägliche Arbeit mit unseren anderen Portalen zeigte, benötigten wir noch einige Zusatztools. Diese konnten wir aber so im Internet nicht finden, schon gar nicht kostenlos oder stark eingeschränkt. Es ließ vermuten, dass auch andere, vor allem Hobby SEOs, vor demselben Problem stehen mussten. Also entstand der Gedanke, die Tools selber umzusetzen.

Und so entstanden der „Deadlink Checker“ sowie „IP-Adress Checker“. Mit letzterem war es möglich abzufragen, welche und wieviele Webprojekte auf demselben Server liegen. Diese Tatsache ist einigen Meinungen nach nicht unerheblich für die eigene Suchmaschinenoptimierung. Zumindest für die Performance sollte es nicht unbedingt förderlich sein, sich mit 1000 anderen Seiten einen kleinen Server beim Billighoster zu teilen.

Die Idee hinter dem „Deadlink Checker“ ist es, ungültige URLs von der eigenen Seite auf ein Projekt aufzuspüren und ggf. reagieren zu können. Eine große Anzahl auf einem Projekt könnte schließlich für Suchmaschinen ein Hinweis auf eine „ungepflegte“ Seite sein.

So geht es weiter …

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Datenquellen. Desweiteren darf schon verraten werden, dass die PDF Ausgabe um eine downloadbare CSV Variante erweitert wird. Auch werden wir die Ausgabe in der Tabelle erweitern und um einige Werte weiter ergänzen. Welche das sein werden – lasst euch überraschen. ;o) Nichtsdestotrotz arbeiten wir stetig an Verbesserungen.

Welche Veränderungen, Zusatzfeatures oder Tools wären für euch noch interessant? Schreibt uns – wir freuen uns über euer Feedback, auch wenn es Kritik sein sollte.

 

written by

Mitgründer von Backlinktest.com - DEM Backlinkchecker :-)
Related Posts

3 Responses to "Backlinktest.com feiert 1. Geburtstag"

  1. seo says:

    Derzeit der beste Backlinkchecker im Netz! Besonders die Auflistung der OVI-Werte mit Sortierbarkeit ist echt super!!!

    Antworten
  2. Mister Laserschneiden says:

    Die wichtigsten Backlinkinformationen auf einen Blick! Zur Zeit das beste Tool um Backlinks zu prüfen!

    Antworten
  3. KKI Blechbearbeitungs GmbH says:

    Schnell und präzise und keine Verfälschung der Ergebnisse, da nicht validierbare Domains separat angezeigt werden.

    Antworten

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar zu Mister Laserschneiden Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.